Schnellnavigation:

Eine Umfrage: „Ich bin bei DONUM VITAE, weil…“
hat folgende Beiträge ergeben:

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil wir mitten im Leben und mitten in der Kirche stehen. Dasselbe wünsche ich auch unseren Bischöfen.“

(Prof. Dr. Hanspeter Heinz, stellv. Beiratsvorsitzender von DONUM VITAE in Bayern e.V., Prof. für Pastoraltheologie Universität Augsburg)

 

„Ich bin Bevollmächtigte bei DONUM VITAE, weil es bei meinen vielen Ehrenämtern das ist, das mir am meisten zurückgibt, da ich Frauen helfen kann sich für ihr Kind zu entscheiden und mit ihrem Kind zu leben.“

(Andrea Lang, Bevollmächtigte DONUM VITAE Weiden)

 

"Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich in erster Linie Christin bin und dann Katholik!“

(Waltraut Nitsche, Vorstandsmitglied DONUM VITAE in Bayern e.V.)

 

"Ich bin bei DONUM VITAE ehrenamtlich tätig, weil ich das Leben liebe und bei DONUM VITAE die Möglichkeit habe, einen Beitrag zu leisten, dass Leben auch unter schwierigen Voraussetzungen gelingen kann."

(Edeltraud Rosenberger, DONUM VITAE Bamberg)

 

„Ich unterstütze Donum Vitae, weil so Frauen und ungeborenen Kindern in Not geholfen wird.“

(Bernd Sibler, MdL, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus; 1. Vizepräsident des Bayer. Roten Kreuzes, Beiratsmitglied bei DONUM VITAE)

 

"Ich unterstütze DONUM VITAE, auch, weil es urchristlich ist, Frauen in Notsituationen zu begleiten und zu unterstützen".

(Maria Leitenstern-Gulden, DONUM VITAE Fürstenfeldbruck)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil mich der Ausstieg der katholischen Kirche aus der Konfliktberatung damals sehr entsetzt hat und mir bis heute unverständlich ist. Ich bin dankbar, dass DONUM VITAE die Frauen nicht allein ließ!“

(Christiane Gertzen, DONUM VITAE Freilassing)

 

„Ich bin bei Donum Vitae, weil schon ein einziges Kind, das leben darf, jeglichen Einsatz lohnt!“

(Traudl Deckelmann, Vorstandsmitglied (2002 bis 2014) DONUM VITAE in Bayern e.V.)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE, weil ich das Leben liebe. Ich bin bei DONUM VITAE, weil Licht ins Dunkel der Verzweiflung gebracht wird.“

(Beatrix Frank-Baur, DONUM VITAE Traunstein/Freilassing)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich hier die Chance habe über den gesetzlichen Rahmen hinaus mich für den Schutz und die Würde des menschlichen Lebens einzusetzen.“

(Evi Kerknak, DONUM VITAE Freilassing)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil jedes Leben zählt !!!“

(Gertraud Reißner, Mertingen)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich Frauen, Müttern, Vätern und Kindern in Not helfen und ungeborenes Leben schützen will. Beratung und Hilfe sind der beste Lebensschutz.“

(Maria Eichhorn, Vorsitzende von DONUM VITAE in Bayern e.V.)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich als Katholikin davon überzeugt bin, dass im Zweifelsfall die Eindeutigkeit des christlichen Zeugnisses dem konkreten Einsatz für Menschen in Not geopfert und der Gefahr des Missverständnisses ausgesetzt werden muss!“

(Prof. Dr. Sabine Demel, Lehrstuhl für Kirchenrecht Universität Regensburg, Beiratsmitglied bei DONUM VITAE)

 

„Ich bin bei  DONUM  VITAE , weil die konstruktive und auf Erhaltung ungeborenen Lebens gerichtete Schwangerenkonfliktberatung für mich als Leiter einer großen Frauenklinik mit Praenataldiagnostik außerordentlich wichtig ist.“

(Prof. Dr. A. Wischnik, Direktor der Frauenklinik des Klinikums Augsburg, Beiratsmitglied bei DONUM VITAE)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich will, dass die Kirche in der Öffentlichkeit - und besonders gegenüber den Frauen -  glaubwürdig bleibt.“

(Prof. Dr. Hans Maier, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus a. D., ehem. Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE, weil ich es wichtig finde junge Mütter mit ihren Sorgen und Ängsten nicht alleine zu lassen.“

(Christa Matschl, MdL, Beiratsmitglied bei DONUM VITAE)

 

„Ich engagiere mich ehrenamtlich bei DONUM VITAE, weil ich als katholische Christin vor den sozialen und finanziellen Problemen junger Familien und Alleinerziehender die Augen nicht verschliessen kann.“

(Irmengard Ortmaier, Bevollmächtigte DONUM VITAE Freising)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE und unterstütze DONUM VITAE, weil viele schwangere Frauen sich weder von der Katholischen Schwangerenberatung (wegen Ausstellungsverbots des Scheines) noch von "Pro familia" (wegen zu geringer Achtung vor dem Leben) beraten lassen wollen.“

(Franz X. Werkstetter, MdL a.D.)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE und schätze diese wichtige Aufgabe in unser immer kälter werdenden Gesellschaft, weil ungewollt schwangere Frauen, die nicht in familiären Netzwerken aufgefangen werden, die keinen Ausweg mehr sehen, hier menschliche Wärme mit professioneller Hilfe und Beratung finden, wobei an erster Stelle das Leben, das Leben des Kindes und das Leben der Mutter stehen!“

(Gabriele Noreisch, 2. Bürgermeisterin und Vorsitzende des Kulturvereins Ainring)

 

„Meine Frau und ich unterstützen seit Jahren DONUM VITAE, weil Frauen bestens beraten werden und sie so die notwendige Hilfe erhalten.“

(Manfred Weißenberger)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE, denn DONUM VITAE leistet in jeder Hinsicht eine äußerst segensreiche und unverzichtbare  Arbeit am Menschen. Wenn es DONUM VITAE nicht gäbe, müsste es gegründet werden. Den Männern und Frauen, die sich für DONUM VITAE ehrenamtlich und professionell einsetzen, gebühren uneingeschränkt  Hochachtung, Dank und Anerkennung. DONUM VITAE als wahrhaft menschlich-christliche Einrichtung gebührt moralische und finanzielle Förderung.“

(Lutz Feiler, Oberstudiendirektor a.D., Weiterer Stellvertreter des Landrats des Landkreises Berchtesgadener Land, Kreisrat, Stadtrat von 83410 Laufen)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE, weil ich mich als Seelsorgerin und Kommunalpolitikerin für den würdevollem Umgang mit dem Leben von Anfang auf ganzheitlicher Ebene einsetze und selbst als junge Schwangere große Hilfe und Zuspruch durch DONUM VITAE erfahren habe und mittlerweile Mutter von 5 Kindern bin. Gott sei Dank!“

(Waltraud Jetz-Deser)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil hier – nach dem Ausstieg der katholischen Kirche – den schwangeren Frauen in Not und ihren ungeborenen Kindern am besten der staatlich vorgeschriebene Beratungsschutz gewährt wird.“

(Dr. Karl-Heinz Thume, DONUM VITAE Nürnberg)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil es mir wichtig ist, mit Frauen und Familien durch Höhen und Tiefen des Lebens zu gehen.“

(Das Team von DONUM VITAE Aschaffenburg)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil es sonst keine katholisch geprägte staatlich anerkannte Schwangerenberatung gäbe und das kann ich nicht verantworten.“

(Maria Geiss-Wittmann, DONUM VITAE Amberg, MdL a.D.)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE aus Freude am Leben und für das Leben!“

(Gabriele Dorn, DONUM VIAE Passau)

 

„Ich arbeite bei DONUM VITAE, weil ich als Beraterin für alle Frauen und Paare in der Schwangerschaft da sein will, egal mit welchem Anliegen und in welcher Not sie sich an uns wenden. Ich arbeite bei DONUM VITAE, weil ich aus meiner langjährigen Arbeit in der Schwangerschaftsberatung weiß, dass gerade Frauen im Schwangerschaftskonflikt unsere aufrichtige Annahme und unser Vertrauen in sie brauchen, um für sich eine eigenverantwortliche Entscheidung treffen zu können. Ich arbeite bei DONUM VITAE, weil es mir ein sehr großes Anliegen ist, Frauen im Schwangerschaftskonflikt zu erreichen und ich sie als Beraterin in der wichtigen Phase der Entscheidungsfindung begleiten und hilfreich unterstützen möchte. Ich arbeite bei DONUM VITAE, weil ich der festen Überzeugung bin, dass unsere Beratung hilfreich und notwendig ist, vor allem auch für Frauen im Schwangerschaftskonflikt.“

(G. Felix ,Dipl.Sozialpäd.(FH))

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil DONUM VITAE ein leuchtendes Beispiel ist für christliche Nächstenliebe im besten Sinne. Nicht abseits stehen, sondern sich engagieren, damit menschliches Leben gelingen kann. Das geht aber nur, wenn man an den Betroffenen so nah dran ist wie möglich. Mit der Schwangerenkonfliktberatung schließt DONUM VITAE die Lücke, die die kath. Kirche nach ihrem Ausstieg hinterlassen hat. Ich unterstütze DONUM VITAE, weil ich Solidarität zeigen will mit der unendlich segensreichen Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DONUM VITAE und als Protest gegen die Ausgrenzung durch die römisch-kath. Kirche. Die Behauptung, dass es sich bei DONUM VITAE um eine Gruppierung außerhalb der Kirche handelt, finde ich zynisch und menschenverachtend. Das ist die heidnische Position des Pontius Pilatus: Dessen Hände sind zwar in Unschuld gewaschen, aber sie sind leer…“

(Siegfried Höhne, Beiratsmitglied von DONUM VITAE)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich als Beraterin die Frauen im Schwangerschaftskonflikt weiter erreichen will und mit christlicher Wertehaltung beraten will.“

(Agathe Langstein, DONUM VITAE Mühldorf)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich dadurch Frauen im Schwangerschaftskonflikt beistehen und unterstützen kann.“

(Margarete Leitner, DONUM VITAE Mühldorf)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil das christliche Leitbild von DONUM VITAE mein berufliches Handeln unterstützt.“

(Monika Miedl, DONUM VITAE Mühldorf)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich Schwangere in allen Situationen nicht allein lassen will.“

(Angelika Kneißl, DONUM VITAE Mühldorf)

 

„Wir von DONUM VITAE Deggendorf unterstützen DONUM VITAE, weil wir wissen, dass dort ohne Vorurteile und ohne Wertung geholfen wird. Wir sind bei DONUM VITAE, weil wir bei der Caritas jahrelang im Bereich der Schwangerenberatung gearbeitet haben und wollen, dass diese notwendige Beratungstätigkeit bei DONUM VITAE fortgesetzt wird. Wir haben beim Caritasverband das umfangreiche und hochentwickelte Beratungsangebot der staatlich anerkannten Schwangerenberatung kennen und schätzen gelernt. Diese zielorientierte und engagierte Beratungsarbeit zum Schutz des ungeborenen Lebens wollten wir im vollen Umfang weiterführen, sie lag uns am Herzen.“

(Caroline Kaspar und Team, DONUM VITAE Deggendorf)

 

„Ich unterstütze DONUM VITAE, weil alle dort Aktiven sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzen. DONUM VITAE ist eine von mehreren anerkannten Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen und bietet im vorgegebenem rechtlichen Rahmen eine Auswahlmöglichkeit für Hilfesuchende. Gemäß dem Leitbild setzt DONUM VITAE sich auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes für den Schutz des ungeborenen Lebens und für die Würde von Mann, Frau und Kind ein. DONUM VITAE bietet hilfesuchenden Menschen Unterstützung an. Wie viele Kinder dank der Beratung von DONUM VITAE das Licht des Lebenserblicken durften, wird keine Statistik offen legen können. Ich bin überzeugt, dass DONUM VITAE hier wertvolle Arbeit leistet.“

(Dr. Wolfgang Krämer)

 

„Ich finde wichtig, dass es in der Schwangerenberatung vielfältige Angebote gibt, die den Frauen wirklich helfen eine eigene Entscheidung zu treffen. Deshalb begrüße ich neben dem Engagement verschiedener Organisationen auch das von Donum Vitae.“

(Brigitte Demmel)

 

„Ich unterstütze Donum Vitae, weil der Verein werdenden Mütter, die nicht zur katholischen Beratung und nicht zu Pro Familia gehen wollen, einen Weg aus ihrer schwierigen Lage aufzeigt.“

(Christa Schmid)

 

„Ich bin bei DONUM VITAE, weil mir nach dem Ausstieg aus der Konfliktberatung die Fortführung mit der staatlichen Anerkennung wichtig war und ist. Ich bin bei DONUM VITAE, weil mir eine gute Begleitung von Frauen in jeder Krisen- und Entscheidungszeit am Herzen liegt. Ich möchte nicht, dass die Rechte und Bedürfnisse von Frauen mit den Füßen getreten werden. Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich diese Arbeit,  mit den vielen verschiedenen Frauenschicksalen und  -bedürfnissen, als sehr sinnvoll erachte. Ich bin bei DONUM VITAE, weil ich den Ausstieg der kath. Kirche aus der Schwangerschaftskonfliktberatung nicht befürworten konnte.“

(DONUM VITAE Team Neu-Ulm)